Aluas Logbuch

Home Reiseroute Logbuch Galerie Kontakt Links

Raiatea

27.07.2013

Raiatea war einst religiöses und geistiges Zentrum Polynesiens und von hier aus sollen auch die anderen Inseln Französisch Polynesiens besiedelt worden sein. Davon zeugt immer noch das Marae Taputapuatea an der Ostküste Raiateas, welches mehrere Maraes (Kultplattformen) umfasst, die in einem heiligen Hain verteilt sind, in dem noch heute alte, heilige Bäume wachsen.
Um 200 v.Chr. kamen die ersten Menschen wahrscheinlich von Tonga oder Samoa aus hierher. Sie fuhren also – und das ist bemerkenswert – entgegen der allgemeinen Windrichtung von West nach Ost. Wir tun nun genau das umgekehrte und verlassen Französisch Polynesien, das uns in vielfältiger Weise so beeindruckt hat, mit dem Wind Richtung Tonga. Das sind rund 1300 Seemeilen, wofür wir 10 bis 14 Tage veranschlagen. Am „Wegesrand“ liegt nach rund 1100 nm die kleine Insel Niue, der wir je nach Wind- und Wellenverhältnissen einen Besuch abstatten werden.
Also, wir sind dann mal wieder auf See...


zurück zum Logbuch




mehr Fotos


© 2007-2014 Alua - Website by lovelyplanet